Kontakt
Chat-Icon

Chatten

Stell deine Frage direkt in unserem Chat.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Rettungssport, Rettungssport - Einladungswett

Erfolgreiche Teilnahme am finalen Teil der Trophy

Veröffentlicht: Freitag, 01.09.2017
Autor: Paul Born
Board-Start der Damen.
Finaleinzug von Anne Sorowka ins Board-Finale.
Tom Stohr beim Beach-Flags-Start.
Das angetretene Team der DLRG Nieder-Olm/ Wörrstadt.

Am 26. August fand in Langlau, am kleinen Brombachsee, der dritte Teil der Trophy-Serie statt. Die DLRG Nieder-Olm / Wörrstadt trat mit insgesamt 9 Sportlern an (Anne Sorowka, Katharina Stuppy, Lina Beutel, Alicia Gabriel, Pascal Weller, Tom Stohr, Sascha Kloft, Vinzenz Schwind und Paul Born). Durch Christopher Becker konnte das Team gut betreut und ohne Sorgen an den Start gehen.

Entgegen der Tradition wurde dieses mal mit Beach Flags angefangen, dort konnte sich Katharina Stuppy klar das B-Finale der Damen für sich entscheiden, Pascal Weller verpasst leider nur knapp das B-Finale der Herren, Katharina Stuppy konnte somit 8 Punkte erreichen.

Im Board Race konnte Anne Sorowka nach einem sehr guten Vorlauf (3. Platz) im Finale den 11. Platz erreichen und somit 6 Punkte sichern.

Tom Stohr verpasste nur sehr knapp den Einzug ins Herren-Finale.

In der ähnlichen Mannschaftsdisziplin, dem Board Rescue Race, konnten die Herren (Pascal Weller und Tom Stohr) den 10. Platz belegen und die Damen (Anne Sorowka und Katharina Stuppy) den 13. Platz, somit konnten nochmal 9 Punkte gesichert werden.

In der zweiten Mannschaftsdisziplin, dem Tube-Rescue Race erreichten die Damen den 8. Platz (Anne Sorowka, Katharina Stuppy, Lina Beutel und Alicia Gabriel) im Finale und die Herren den 11. Platz (Tom Stohr, Paul Born Sascha Kloft und Pascal Weller).

Insgesamt wurden somit nochmal 16 Punkte für die Mannschaftswertung erkämpft.

In der nächsten Einzeldisziplin, dem Ski Race, konnte Sascha Kloft seine Spezialdisziplin besonders hervorheben mit einem Einzug ins Finale und einem soliden 15. Platz.

Zwei weitere Punkte können somit auf das Konto der DLRG Nieder-Olm / Wörrstadt gutgeschrieben werden.

Paul Born verpasst den Einzug nur um eine Körperlange (5. Platz), Vinzenz Schwind erreichte im Vorlauf den 10. Platz.

In der Vorletzten Einzeldisziplin, dem Surf Race, konnten sich alle angetretenen Sportler fürs Finale qualifizieren, Lina Beutel erreichte bei den Damen einen sehr guten 8. Platz, Tom Stohr konnte sich bei den Herren auf Platz 16 vorkämpfen, Paul Born wurde 22. und Katharina Stuppy wurde 25.

Lina Beutel und Tom Stohr konnten somit insgesamt 11 Punkte sich erkämpfen.

In der Königsdisziplin, dem Oceanman konnte Tom Stohr überraschende überzeugen nach einem starken Vorlauf, im Finale gelang es ihm den 9. Platz sich zu erkämpfen, 8 weitere Punkte können somut gut geschrieben werden.

In der abschließenden Oceanman-Staffel gelang es den Damen(Anne Sorowka, Katharina Stuppy, Alicia Gabriel und Lina Beutel) nochmal einen guten 6. Platz sich zu erkämpfen, die Herren konnten ebenfalls mit einer guten Leistung den 7. Platz erreichen.

Mit den letzten Punkten der Oceanman-Staffel (Frauen 12 Punkte und Herren 10 Punkte) konnte das Team in der Gesamtwertung einen guten 7. Platz sichern.

Mit der insgesamten Teamleistung können die Sportler und die Trainer sehr zufrieden sein, und fokussiert auf anstehende Pool-Wettkämpfe geschaut werden.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing