Kontakt
Chat-Icon

Chatten

Stell deine Frage direkt in unserem Chat.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Rettungssport, Rettungssport - Einladungswett

Bestleistungen der Rheinhessen beim DLRG-Cup - Schwimmerin für Nationalteam bei EM nominiert

Veröffentlicht: Dienstag, 21.07.2015
Autor: Daniel Schuessler
Das Team, von links nach rechts. Manuel Blum, Mareike Kröhl, Dominik Schmahl, Anja Parotat, Torsten Brandt, Paula Boos, David Muders, Vanessa Debo, Daniel Schüßler. Nicht im Bild Alena Kröhler
Start im Surf Race
Start im Board Race
Start im Board Race
Beach Flags - Arena
Zieleinlauf Board Race Alena Kröhler

Beim DLRG Cup 2015, dem größten Freigewässer-Einladungswettkampf der Rettungssportler in Europa, waren auch dieses Jahr am 17. und 18. Juli wieder die Rheinhessen der DLRG Ortsgruppe Nieder-Olm / Wörrstadt am Start um sich mit den Nationalmannschaften von sechs Nationen, sowie 50 anderen DLRG-Ortsgruppen im Freigewässer zu messen. Das gelang dieses Jahr auch wieder mit großem Erfolg.

Nachdem im letzten Jahr mit einem sehr erfahrenen Team erstmals mit Platz neun in der Gesamtwertung in die Top 10 der Clubs vorgedrungen werden konnte, ist das Team für 2015 stark verjüngt angetreten. Durch die Nominierung der Top-Athletin Alena Kröhler für die Deutsche Nationalmannschaft mussten die Damen um Anja Parotat, Mareike Kröhl, Paula Boos und Vanessa Debo die Mannschaftsdisziplinen allerdings ohne sie bewältigen. Die Herren gingen mit Daniel Schüßler, David Muders, Dominik Schmahl, Manuel Blum und Torsten Brandt an den Start.


Sowohl die Herren, aber auch insbesondere die Damen konnten im Wettkampfverlauf eindrucksvoll zeigen welcher Fortschritt in den letzten Jahren im Freigewässerbereich gemacht wurde. Gehören die Rheinhessen in den Schwimmbad-Disziplinen nämlich schon seit vielen Jahren zu den stärksten Ortsgruppen Deutschlands, ist das im Freigewässer noch nicht lange der Fall.
Im Verlaufe des Wettkampfs trugen alle Sportler durch gute Platzierungen Punkte für die Gesamtwertung bei.


Besonders erwähnenswert unter anderem aber sicher die Halfbinalteilnahme von David Muders im Board Race, sowie der 11. Platz von Alena Kröhler in dieser Disziplin. Vanessa Debo eröffnete den Wettkampf in der ersten Disziplin, dem Surf Race mit einer sehr starken Platzierung auf Rang 13. Der 8. Platz von ihr und Anja Parotat im Board Rescue Race - von nur drei anderen Clubmannschaften geschlagen - war genau so wenig zu erwarten wie der 10. Platz der Damen in der Rescue Tube - Staffel und der 14. Platz von Anja Parotat im Ski Race. Alena Kröhler schaffte es auch im Rettungstriathlon, Oceanwoman, sich den 11. Platz zu sichern. Ihre beste Platzierung aber schaffte sie in Beach Flags und holte dort die Bronzemedaille. In der gleichen Disziplin konnten ebenfalls Anja Parotat und Daniel Schüßler überraschen, die sich Rang 10 bzw. 14 erliefen. In der abschließenden Oceanwoman - Staffel sicherte sich das Damen-Team Rang 11 und holte somit noch einmal wichtige Punkte für die Teamwertung.


Am Ende der beiden Wettkampftage stand nach der Siegerehrung fest, dass die bisher beste Platzierung in einer Gesamtwertung beim DLRG-Cup dieses Jahr noch einmal übertroffen wurde. Mit Rang 6 der 50 stärksten Ortsgruppen Deutschlands im Freigewässer hat das Team zwei erfolgreiche Tage gekrönt.
In der Gesamtwertung der Einzelteilnehmer gelang Alena Kröhler mit Rang 9 der Sprung in die Top 10. Anja Parotat konnte mit Platz 23 der 150 weiblichen Teilnehmer überraschen. Die weiteren Platzierungen: 38. Vanessa Debo, 48. Mareike Kröhl, 95. Paula Boos, 48. Daniel Schüßler, 77. David Muders, 83. Manuel Blum, 110. Dominik Schmahl, punktgleich ebenfalls 110. Torsten Brandt.


Nachdem am letzten Juli-Wochenende noch eine DLRG Trophy ansteht werden die Rheinhessen vom 09. bis 15. August 2015 in Swansea (Wales) bei der Club-Europameisterschaft antreten. Heute wurde Alena Kröhler von Bundestrainerin Susanne Ehling für die eine Woche vorher stattfindenden Europatmeisterschaften der Nationalteams nominiert, herzlichen Glückwunsch!
Bei den Club-Meisterschaften kann sie aus beruflichen Gründen leider nicht teilnehmen. Dennoch haben die Rheinhessen auch dort ein starkes Team um Alicia Brahm (Junioren-WM dritte Rescue Tube), Anne Sorowka, Anja Parotat (WM Dritte Line Throw), Mareike Kröhl (Junioren-WM dritte Rescue Tube), Vanessa Debo und Christopher Becker, David Muders, Daniel Schüßler, Dominik Schmahl, Pascal Weller, Tim Brang (amtierender Junioren-Weltmeister Lifesaver).

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing