Deutsche Meisterschaften 2014 - Hervorragende Ergebnisse der Nieder-Olm/Wörrstädter Rettungssportler

Am letzten Oktoberwochenende fanden in Heidenheim an der Brenz die Deutschen Meisterschaften im Rettungsschwimmen statt. Auch die Ortsgruppe Nieder-Olm/ Wörrstadt war mit einer Delegation von 44 Schwimmern am Start. Diese konnten mit sehr guten Ergebnissen in allen Altersklassen überzeugen und belegten schließlich in der Clubwertung Platz fünf der besten der über 2.000 DLRG-Ortsgruppen.

Schon am ersten Wettkampftag erschwammen die 9 Staffeln aus Nieder-Olm zahlreiche Top-10 Platzierungen und zwei Mannschaften gewannen jeweils die Silbermedaille. In der Altersklasse 15/16 weiblich gelang Julia Fritz, Kira Kreutzer, Paula Boos, Anne Sorowka und Leonie Neuhaus nach dem vorherigen Jahr erneut der Sprung aufs Podest. Elena Brück, Britta Brandt, Hanna Kehl, Alicia Brahm und Mareike Kröhl schwammen in der Altersklasse 17/18 ebenfalls auf Platz zwei. Aber auch andere Teams waren nicht weit von den Medallienrängen entfernt. So gab es noch einen vierten Platz in der offenen Altersklasse. In diesem Team starteten Jessica Maas, Vanessa Debo, Alena Kröhler und Anja Parotat.

Rang acht belegten Samuel Neubauer, Paul Born, Lucca Dziewior, Pascal Weller und Sebastian Felgenhauer in der Altersklasse 15/16. Alicia Gabriel, Fabienne Gruteser, Anna Lena Mussel, Jacqueline Fritz und Henriette Jäger (13/14) erreichten den neunten Platz, nachdem sie leider in einer Disziplin Strafpunkte bekamen. Die jüngsten Teilnehmerinnen Carlotta Hofmann, Alida Neff, Lisa Stohr, Christel Honeck und Klara Barten traten in der Altersklasse 11/12 an und erschwammen einen sehr guten zehnten Platz.

Neben den bereits genannten Staffeln nahmen noch einige weitere Teams aus Nieder-Olm an dem Wettkampf teil und erzielten allesamt sehr gute Ergebnisse, die mit in die Clubwertung einbezogen wurden.

Am zweiten Wettkampftag konnten einige Schwimmer sich auch erfolgreich über die Einzelstrecken mit den besten ihres Alters messen. Es wurden erneut zahlreiche gute Platzierungen erreicht. So kamen gleich sechs Schwimmer unter die Top-10. Alena Kröhler wurde in der offenen Altersklasse vierte in der Gesamtwertung aller Disziplinen und konnte die Disziplin Superlifesaver als zweit schnellste absolvieren. Tim Brang schaffte es in der Altersklasse 17/18 auf den neunten Platz. Mareike Kröhl (17/18) wurde siebte, dicht gefolgt von Alicia Brahm, die achte wurde. In der Altersklasse 15/16 gab es gleich drei Staterinnen, die es alle unter die Top-10 schafften. Anne Sorowka belegte einen hervorragenden sechsten Rang. Kira Kreutzer und Julia Fritz fischten sogar Medaillen aus dem Becken. So wurde Kira dritte und Julia Deutsch Meisterin!

Zudem erfüllten, zusätzlich zu den schon bestehenden Kaderathleten aus der Ortsgruppe, Mareike Kröhl und Kira Kreutzer die Kardernormen und haben somit die Voraussetzungen für die Aufnahme in den Bundeskader 2015 gemeistert.

Nach zwei erfolgreichen Wettkampftagen konnte der Verein eine sehr positive Bilanz ziehen, die die tollen Leistungen aus dem Jahr 2014 unterstreicht.

Neben den vier Medaillen auf den Deutschen Meisterschaften gelang es dem Verein im September drei Medaillen auf den Weltmeisterschaften in Frankreich zu erringen und dort das beste Juniorenteam aus Deutschland zu stellen, was sich im weltweiten Vergleich Rang 10 sichern konnte!