Kontakt
Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Unser Team

Wir sind ein bunter Haufen an DLRG-Kameraden aller Altersklassen und kommen aus dem gesamten Bereich der VG Nieder-Olm, der VG Wörrstadt und sogar aus Mainz. Vom Schüler, über den Studenten und Auszubildenden bis hin zum Werkträtigen sind alle dabei. So bunt wir auch zusammen gewürfelt sind, so fest halten wir zusammen.

Unsere Ausbildungsstände sind sehr verschieden und jeder von uns hat sich in einem anderen Bereich spezialisiert und bringt damit seine Vorteile in die Gruppe ein. So gehören neben einfachen Rettungsschwimmern auch ein Feldkoch, Notfall- und Rettungssanitäter und sogar eine Ärztin zum Team.

Seit vielen Jahren dient uns ein ehemaliger Kranken- / Rettungswagen des Types LT 31 von VW als Einsatzbus.

Ausgestattet ist dieser neben einer Sondersignalanlage mit Funk in den Bereichen 4m & Digital sowie mit allem nötigen Equipment, der für einen Einsatz im Bereich der Wasser- & Eisrettung benötigt wird.

In den Staufächern befinden sich die üblichen Rettungs- und Hilfsmittel wie Rettungswesten, Leinen, Neopren oder Sanitätsmaterial und auch alles nötige, um der Aufgabe der Führungsunterstützung im Wasserrettungszug Rheinhessen zu übernehmen. Mit wenigen Handgriffen lässt sich ein Tisch zwischen den Sitzen aufbauen und weitere Geräte an den Strom anschließen.

Mit der Aufnahmevorrichtung für eine Katastrophenschutztrage könnte der Bus sogar als Liegendtransport fungieren.

Der MTW der Firma Ford mit seinen 9 Sitzen und großem Ladevolumen eignet sich nicht nur, um unsere Einsatzkräfte zum Einsatz zu bringen, sondern dient vor allem auch in Schadenslagen dem Transport von Zivilpersonen. So wurde er im Hochwassereinsatz 2016 in Bingerbrück als Shuttle-Fahrzeug eingesetzt. Im Gegensatz zum Einsatzbus ist er weder mit Funk, noch mit einer Sondersignalanlage ausgestattet.

Diese fehlende Ausstattung ist dem geschuldet, dass der Bus nicht nur dem Einsatz dient, sondern der ganzen Ortsgruppe, also auch Jugend und Rettungssport als Fahrzeug für Personen- Materialfahrten zur verfügung steht.

Der Eisretter dient der sicheren Rettung von im Eis eingebrochenen Personen.

Durch seinen Aufbau wie ein Schlauchboot, kann er gefahrlos auf das Eis gestellt werden und dabei zwei Personen tragen. Im Falle eines Einbruchs in das Eis, treibt er oben auf.

Der nach oben gezogene Bug ermöglicht es, bis über den Verunfallten zu fahren und diesen sicher aus dem Wasser auf dem Retter zu ziehen.

Aufgelasen wird der Eisretter mit einer Pressluftflasche. Dadurch ist er in wenigen Minuten einsatzbereit.

Ebenfalls kommt der Eisretter bei Absicherungen von Schwimmveranstaltungen zum Einsatz. Da er nicht mit Motor fährt und das Verletzungsrisko sehr gering ist, kann er auch im Schwimmerfeld "mitschwimmen" und seine Besatzung kann schnell eingreifen.

Flyer Wasserrettungsgruppe

Download PDF