Kontakt
Chat-Icon

Chatten

Stell deine Frage direkt in unserem Chat.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Einsatz, Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Wasserrettungsdienst

Gefahren am Rhein

Veröffentlicht: Donnerstag, 03.06.2021
Autor: Malte Senska
Quelle: Bezirk Rheinhessen e.V.
Kinder spielen an der Wasserkante
Bild 2) so bitte NICHT! Das Augenmerk der Eltern sollte immer auf den Kindern liegen. Setzen Sie sich in Blickrichtung der Kinder und stellen Sie sicher, dass Sie nicht zu abgelenkt sind.
Bild 3) schon besser! Schauen Sie immer wieder hoch, und gucken , was Ihre Kinder an der Wasserkante machen und dass Sie sich nicht in Gefahr bringen. Nur so können Sie noch reagieren.
Bild 4) Sehr gut - Seien Sie bei Ihren Kindern, vielleicht können Sie ja sogar mal wieder mitspielen?

Der Sommer kommt und immer mehr lockt das Wetter an den Rhein. Damit der Ausflug an den Rhein nicht zur Tragödie wird, haben wir ein paar gute Hinweise für euch zusammengestellt: Heute: Was machen eigentlich die Eltern, wenn die Kinder an der Wasserkante spielen?

Der Sommer kommt und immer mehr Menschen lockt das Wetter an den Rhein. Damit der Ausflug an den Rhein nicht zur Tragödie wird, haben wir ein paar wichtige Hinweise für euch zusammengestellt:   Heute: Was machen eigentlich die Eltern, wenn die Kinder an der Wasserkante spielen?   Sobald die Kinder an der Wasserkante spielen (Bild 1), sollte das Augenmerk der Eltern auf den Kindern liegen. Ganz wichtig ist es, dass die Eltern den Kindern zu keiner Zeit den Rücken zuwenden. (Bild 2).Natürlich ist es möglich ein Buch etc. zu lesen. Zu abgelenkt sollte man aber nicht sein, und immer wieder bewusst den Blick auf die Kinder werfen. Dazu sollte man aber den Kindern zugewandt sitzen (Bild 3)Aber die beste Möglichkeit: Seien Sie bei Ihren Kindern! So können Sie schnell reagieren, wenn doch etwas passieren sollte? Vielleicht lassen die Kinder Sie ja sogar mitspielen.   Hinweis: Am Rhein kann es sehr schnell sehr tief werden. Gehen Sie daher nie weiter als bis zu den Knien ins Wasser, die Strömung ist auch dann schon stark genug, um die Kinder mitzureißen.   Alle hier verwendeten Bilder sind gestellte Symbolfotos, die unter entsprechender Absicherung aufgenommen wurden. Die Kinder sind Rettungsportler einer unserer Ortsgruppen.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing