09.09.2019 Montag  Erfolgreiches Wochenende in Langlau!

Die startenden Sportler der Ortsgruppe.

Mit dem Board wird um jeden Zentimeter gekämpft.

Auf der dritten und letzten DLRG Trophy, drei der größten nationalen Freigewässerwettkämpfen des Rettungssports, konnte die DLRG Nieder-Olm Wörrstadt mit Daniel Schüßler, Dominik Schmahl, Christopher Becker, Jesko Oswald, Stella Henseler, Mia Marheine, Lilli Herzberg, Lisa Stohr und Anja Parotat, wieder tolle Plätze belegen und sich sogar eine Medaille abholen!

Trotz der prallen Sonne und den tropischen Temperaturen gelang es Anja Parotat und Stella Henseler, sich einen Platz im Oceanwoman-Finale zu sichern, eine Disziplin bei der alle Wasserdisziplinen des Retungssports kombiniert werden! Dieses konnten sie erfolgreich mit Platz 12 für Anja Parotat und Platz 13 für Stella Henseler abschließen! 

Lisa Stohr schaffte es ins Beach Flags A-Finale und erreichte dort den 8. Platz, sowie auch im Boardrace! 

Daniel Schüßler, der im Beach Flags ebenfalls ins Finale einzog, holte dort souverän den 12. Platz!

Im Surfrace, bei dem nur geschwommen wird, erkämpften sich Christopher Becker Platz 19, Stella Henseler den Platz 12, Mia Marheine Platz 14. und Lilli Herzberg mit den 17 Platz.

Eine Silbermedaille konnte sich die Damenstaffel mit Mia Marheine, Stella Henseler, Lilli Herzberg und Anja Parotat in der Rescue Tube Rescue Staffel sichern! 

Bei dieser Disziplin schwimmt der erste Starter zu einer Boje und schlägt dort an, woraufhin der zweite Starter mit Flossen und Gurtretter ins Wasser rennt, sich beides anzieht und den ersten Starter hinter der Boje in den Gurtretter einklinkt. Nachdem er so wieder zurück geschwommen ist, wird der erste Starter von dem dritten und vierten Starter aus dem Wasser, über eine Ziellinie am Strand gezogen.

In der Gesamtwertung konnte sich das Team Nieder-Olm/Wörrstadt so auf Platz 9. erkämpfen, eine sehr starke Leistung mit nur 9 Startern!

Kategorie(n)
Rettungssport

Von:

zurück zur News-Übersicht