11.07.2019 Donnerstag  Juniorenrettungspokal

Platz 4. in der Gesamtwertung des Juniorenrettungspokals 2019 für Rheinland-Pfalz!

Vier Tage voller Medaillenregen in Halle für den Landeskader Rettungssport aus Rheinland-Pfalz!

Beim Juniorenrettungspokal, ein wichtiger Wettkampf für die Deutschen Junioren im Rettungsschwimmen, bei denen ausgewählte Sportler der Landesverbände gegeneinander Antreten können, startete das Team Rheinland-Pfalz dieses Jahr mit folgenden Sportlern:

Lisa Stohr, Stella Henseler, Katharina Schenk, Alida Neff, Mia Marheine, Anne Reischauer, Tom Stohr, Vinzenz Schwind, Linus Herzberg (alle Nieder-Olm/Wörrstadt), Tim Spoden (Echternacherbrück/Irrel) , Nils Münch (Schifferstadt) und Lennart Heimel (Rheinböllen).

Die Trainer waren Andreas Kauf (Kusel), Alena Kröhler (Nieder-Olm/Wörrstadt), Elin Seitz (Ludwigshafen-Oggersheim) und Patrick Bott (Kusel).

Der Juniorenrettungspokal erstreckte sich über vier Tage, die ersten zwei Tage davon Freigewässer und die letzten zwei Tage Pool.

Bereits am ersten Tage erkämpfte sich Lisa Stohr die Goldmedaille im Beachsprint! 

Tom Stohr landete ebenfalls in dieser Disziplin auf Platz drei! 

 

Trotz der Tropischen Temperaturen und der prallen Sonne ging es dann aber an Tag zwei noch besser!

Das Board Race konnte mit Platz 3 für Lisa Stohr und Platz 5 für Tom Stohr abgeschlossen werden.

Lisa Stohr sicherte sich Platz zwei im Beach Flags, wie Stella Henseler Platz 3 in der Disziplin Oceanwoman.

Im Skirace konnte sich sich Stella Henseler Platz 5 erkämpfen, sowie Anne Reischauer Platz 13, Tom Stohr Platz 6, Linus Herzberg Platz 14 und Vinzenz Schwind Platz 15.

Doch nicht nur in den Einzeldisziplinen, auch in der Tubestaffel mit Mia Marheine, Stella Henseler, Alida Neff und Katharina Schenk sowie in Board Rescue mit Tom Stohr und Linus Herzberg konnten sich die Mannschaften Platz zwei sichern!

 

Weiter ging es mit den Pooldisziplinen, bei denen wieder tolle Ergebnisse erzielt werden konnten!

Anne Reischauer gelang es, sich Platz 8 in 50m Retten zu sichern, wobei es Tom Stohr auf Platz 4 schaffte!

In 100m Retten mit Flossen landete Stella Henseler auf Platz 5, direkt gefolgt von Anne Reischauer auf Platz 6. 

Linus Herzberg konnte in dieser Disziplin ebenfalls im Finale antreten und schaffte es auf Platz 14.

Auch bei den Staffeln lief es hervorragend, in der Puppenstaffel der Herren konnte sich das Team Rheinland-Pfalz mit Tom Stohr, Linus Herzberg, Vinzenz Schwind und Nils Münch Platz zwei erschwimmen, die Damen mit Stella Henseler, Mia Marheine, Lisa Stohr und Anne Reischauer Platz 4. 

Die Gurtretterstaffel mit Mia Marheine, Stella Henseler, Lisa Stohr und Anne Herzberg konnte wieder mit einer Bronzemedaille abgeschlossen werden, wobei die Herren mit Linus Herzberg, Tim Spoden, Tom Stohr und Vinzenz Schwind Platz 5 machen konnten!

Die Mixedrelay mit Tom Stohr, Anne Reischauer, Stella Henseler und Vinzenz Schwind landete sehr sehr knapp auf Platz 4, mit 0,06 Sekunden Abstand auf den 3 Platz!

Platz 6 in 100m Kombi konnte sich Anne Reischauer sichern, sowie Stella Henseler Platz 5 in 200m Superlifesaver, Bronzemedaille hier für Tom Stohr.

Mia Marheine wurde 16. in 200m Hindernisschwimmen, Tom Stohr in dieser Disziplin Platz 3! 

Der Landeskader Rheinland-Pfalz konnte sich mit diesen tollen Ergebnissen dieses Jahr Platz erkämpfen! 

Tom Stohr schaffte es in der Gesamtwertung sogar auf Platz 3!

 Alle Teilnehmer konnten trotz der Bedingungen und des enorm straffen Zeitplans hervorragende Leistungen erbringen, Herzlichen Glückwunsch!

 

Bilder: Denis Foemer & DLRG N-O / W

Kategorie(n)
Rettungssport, Rettungssport - Einladungswett

Von: Daniel Schüssler

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Daniel Schüssler:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden