01.05.2019 Mittwoch  Kurs Realistische Unfall- und Notfalldarstellung

viele Schminkutensilien

erste spielerische Übungen

eine Schnittwunde entsteht

Schnittwundenvergleich

kaum ein Unterschied zu sehen: Kopfplatzwunde

ein Schock wird aufgeschminkt

normalerweise sehr Schmerzhaft

für Fortgeschrittene: Verbrennungen mit Gelatine

Kameraden lernen das Darstellen und Schminken von Verletzungen und Erkrankungen. ACHTUNG: Beitrag enthält Bilder von geschminkten blutenden Wunden

Am vergangenen Wochenende fand in Zusammenarbeit mit dem Jugendrotkreut Rheinland-Pfalz ein Kurs zur realistischen Unfall- und Notfalldarstellung statt.
"Ziel der Notfalldarstellung ist es, Einsatzkräfte im Rahmen ihrer Ausbildung und ihren regelmäßigen Übungen möglichst realitätsnah den Ernstfall trainieren zu lassen."

An diesem Kurs, nahmen Kameraden der Bezirke Rheinhessen und Nahe-Hunsrück teil und lernten von Freitag Abend bis Sonntag Mittag die wichtigsten Grundlagen des Spielens / Mimens und des Schminkens von Verletzungen und anderen Notfällen.
Spielerisch wurden Ängste ab- und Vertrauen aufgebaut. Ziel sollte es sein, dass in einer Darstellung von Verletzungen immer wieder Unterschiede sind, diese Gesteigert werden können und dabei die Realitätsnähe nicht verloren geht.
Wir danken dem Bezirk Nahe-Hunsrück und dem Jugendrotkreuz Rheinland-Pfalz für diesen tollen Kurs.

 Für den Kurs kamen keine DLRG-Kameraden zu schaden.

 

https://www.dlrg.de/lernen/qualifizierungen/sanitaetswesen/rund.html?fbclid=IwAR0sQnr4RLEbFl92Ht7jniGSv2BqdC5tviqgVno_eqIu2XlnCwSpzq6jkgA

Kategorie(n)
Einsatz - JET, Einsatz, Lehrgänge

Von: Malte Senska

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Malte Senska:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden