12.04.2019 Freitag Erfolgreicher Wettkampf in Dordrecht

Puppen Übergabe in der Mixedstaffel

Lilli Herzberg bei der Lifesaver Aufnahme

Alle Sportler und ihre Trainer

Am 16. und 17. März 2019 fand in Dordrecht der ILSE statt. Die DLRG Nieder-Olm / Wörrstadt reiste mit 15 Sportlern an, des weiteren startete Lisa Stohr für die Nationalmannschaft von Deutschland ebenfalls vor Ort. Die Sportlergruppe wurde tatkräftig betreut durch Christopher Becker, Tabea Rieth und weiteren Eltern.

Direkt zu Start erreichte Fabian Rehbogen den 7. Platz und Mia Marheine den 10. Platz in 200m Hindernis.

In der folgenden Hindernisstaffeln der Herren konnte die Mannschaft aus Rheinhessen(Christopher Becker, Paul Born, Jesko Oswald und Fabian Regenbogen) den 8. Platz und der Puppenstaffel den 7. Platz erreichen.

In der ersten Flossenstrecke 100m Lifesaver konnte Paul Born in einer persönlichen Bestzeit einen guten 3. Platz erreichen.

In der letzten Disziplin des Tages, 100m Kombinierte Rettungsübung, konnte Mia Marheine den 7. Platz erreichen und Lilli Herzberg den 10. Platz.

In der neuen Mixed Lifesaving Staffel konnte die Mannschaft (Paul Born, Christopher Becker, Lilli Herzberg und Mia Marheine) einen sehr guten 5. Platz erreichen.

 

Direkt zu Start des nächsten Wettkampftages konnte Paul Born den 4. Platz in 100 Retten erreichen und Lilli Herzberg den 10. Platz erreichen.

In der letzten Einzeldisziplin, dem 200m Superlifesaver, konnte Paul Born einen guten 5. Platz erreichen.

 

Im Großen und Ganzen kann das Trainerteam zufrieden sein mit Leistung aller Sportler und kann als guten Test für zukünftige Wettkämpfe gesehen werden.

Kategorie(n)
Rettungssport - Freundschaftsw

Von: Paul Born

zurück zur News-Übersicht