E-Mail an :

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

07.05.2017 Sonntag Erfolgreicher Saisonauftakt in Lüttich

Alle angetretenen Sportler der Ortsgruppe

Am Samstag, den 29. Mai, sind 12 Sportler der Ortsgruppe nach einem leichtem Training nach Belgien aufgebrochen. Ebenfalls sind vier weitere Sportler (Alena Kröhler, Kira Kreutzer, Anne Sorowka und Paul Born) für den Bundeskader an den Start gegangen. Auf halben Weg, bei Aachen, wurde Rast gemacht und übernachtet, wie im Jahr zuvor. Am nächsten Tag ging es frühmorgens nach Lüttich, um pünktlich am Wettkampf teilnehmen zu können.

Direkt zum Start konnte Anne Sorowka einen sehr guten 4. Platz im 200 Meter Hindernis erschwimmen, Tom Stohr konnte in der Juniorenklasse ebenfalls ein guten 4. Platz erreichen, Christopher Becker erreichte den 24. Platz und Paul Born den 26. Platz.

In der Hindernisstaffel konnten die Damen (Katharina Stuppy, Paula Boos, Alicia Gabriel und Jette Jäger) den 8. Platz erreichen, die Herren-Staffel 1(Dominik Schmahl, Pascal Weller, Tom Stohr und Christopher Becker) konnte den 9. Platz erreichen, die 2. Herren-Staffel (Sami Mokthari, Linus Herzberg, Vinzenz Schwind und Fabian Rehbogen) konnte den 20. Platz erreichen.

In der nächsten Disziplin, dem 100 Meter Retten mit Flossen, konnte Alena Kröhler den 1. Platz erreichen in einer sehr guten Zeit von 58.29, Kira Kreutzer konnte den 9. Platz erreichen, Paul Born erreichte den 10. Platz, Paula Boos erreichte den 12. Platz, Katharina Stuppy den 19. Platz und Pascal Weller erkämpfte sich den 33. Platz.

Über 200m Super Lifesaver konnte Alena Kröhler erneut glänzen und sich erneut den 1. Platz sichern in einer neuen Bestzeit von 2:31.42, Kira Kreutzer konnte ebenfalls eine neue Bestzeit erreichen (2:42.23) und sicherte sich so den 6. Platz, Anne Sorowka erreichte den 13. Platz, Paula Boos erreichte den 16. Platz, Katharina Stuppy den 17. Platz und Pascal Weller erreichte den 24. Platz.

Mit einer neuen Bestzeit (38.92) konnte Kira Kreutzer sich in der darauf folgenden Disziplin, den 50 m Retten, einen sehr guten 6. Platz erreichen, Tom Stohr erreichte in der Juniorenklasse den 8. Platz und Jette Jäger den 9. Platz, Alena Kröhler erreichte den 10. Platz, Paula Boos erreichte den 22. Platz.

In der darauffolgende Puppenstaffel erreichten die erste Herrenstaffel (Pascal Weller, Dominik Schmahl, Tom Stohr und Christopher Becker) den 10. Platz, die Damen (Paula Boos, Katharina Stuppy, Jette Jäger und Alicia Gabriel) erschwammen einen soliden 11. Platz, die zweiten Herrenstaffel (Linus Herzberger, Sami Mokthari, Vinzenz Schwind und Fabian Rehbogen) erreichte den 19. Platz.

In der anspruchsvollsten Disziplin, der Kombinierten Rettungsübung, konnten Anne Sorowka einen guten 10. Platz erreichen, Jette Jäger erreichte in der Juniorenwertung ebenfalls den 10. Platz und Sami Mokhtari erreichte den 25. Platz.

In der letzten Einzeldisziplin dem 100m Lifesaver konnte Alena Kröhler erneut Klasse beweisen und sich den 1. Platz sichern, Tom Stohr erreichte in der Juniorenklasse den 7. Platz und Linus Herzberger den 19. Platz, Kira Kreutzer erreichte den 12. Platz, Paul Born den 14. Platz, Paula Boos den 15. Platz, Katharina Stuppy den 21. Platz, Pascal Weller erreichte den 25. Platz, Alicia Gabriel den 32. Platz und Christopher Becker den 35. Platz.

Im letzten Staffelrennen, der Gurtretterstaffel, erreichten die Damen (Paula Boos, Katharina Stuppy, Jette Jäger und Alicia Gabriel) den 10. Platz und die zweite Herrenstaffel (Linus Herzberger, Sami Mokthari,Vinzenz Schwind und Fabian Rehbogen) den 20. Platz.

Im Großen und Ganzen kann das Trainerteam zufrieden sein mit den Leistungen der Athleten.

Nun kann positiv auf anstehende wichtige Wettkämpfe, wie den JRP und DCP geschaut werden und auf ähnlich erfolgreiche Ergebnisse gehofft werden.

 

Kategorie(n)
Rettungssport

Von:

zurück zur News-Übersicht